Tierpfleger beim GV-Solas Kongreß vom 10. bis 12. September 2014 in Frankfurt/ Main

Am 10. September 2014, anlässlich der Fachtagung der Gesellschaft für Versuchstierkunde GV Solas in der Frankfurter Festhalle, hatten die Auszubildenden der Fachrichtung Forschung und Klinik der Paul-Ehrlich-Schule Frankfurt/ Main die Möglichkeit am Workshop „Der genetische Fingerabdruck“ teilzunehmen.

Dieser Workshop wurde von Prof. Nellen, dem Präsident der GV Solas, ins Leben gerufen, um interessierten Schülern und Schülerinnen die Gentechnik etwas näher zu bringen. Die Auszubildenden isolierten DNA aus Mundschleimhautzellen, um sie mittels PCR und Gelelektrophorese aufzutrennen und die Ergebnisse auszuwerten. Während des Workshops lernten die Schülerinnen und Schüler neben dem richtigen Gebrauch einer Laborpipette auch viele interessante Details über ihre Erbsubstanz DNA.

Als Gegenleistung präsentierten die Auszubildenden ihre Poster zur Geschichte der Versuchstierkunde, welche sie vorher in wochenlanger Akribie in der Schule angefertigt hatten. Die besten Poster wurden mit einem Gutschein prämiert.

An dieser Stelle danken wir sehr herzlich Frau Dr. Tandi von der Uniklinik in Frankfurt/ Main. Sie hat die GV-Solas Tagung in Frankfurt/ Main organisiert und konnte Prof. Nellen für den Workshop sowie Aussteller für das Sponsoring der Gutscheine und eines Mittagsimbisses gewinnen.

Die folgenden Bilder zeigen einige Impressionen des Workshops sowie der Posterausstellung während der GV-Solas Tagung in Frankfurt/ Main.




Die Ausbildung zum staatlich anerkannten Tierpfleger, bzw. zur staatlich anerkannten Tierpflegerin
Fachbereichsleiterin Tierpfleger/in Fachrichtung Zoo ist Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fachbereichsleiterin Tierpfleger/in Fachrichtung Forschung und Klinik ist Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fachbereichsleiterin Tierpfleger/in Fachrichtung Tierheim Tierpension ist Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gesetzliche Grundlagen

In der Verordnung über die Berufsausbildung zum Tierpfleger/ zur Tierpflegerin vom 3. Juli 2003 wird in § 1 festgelegt, dass der Ausbildungsberuf Tierpfleger/Tierpflegerin staatlich anerkannt wird.
Der Beruf ist ein dreijähriger Lehrberuf, der in die Fachrichtungen

  • Forschung und Klinik
  • Tierheim und Tierpension
  • Zoo

aufgegliedert ist.

   

Anmeldung

   
   

Besucher heute: 33 , Gestern 267 , Besucher seit 2007: 513410