Aufbau und Inbetriebnahme eines Sprühwirbelschicht - Granulator

2016DADM

Projektbetreuer:  Herr Dipl. Ing. Walter Bierwerth, Herr Dipl. Ing. Klaus Herzberger
Projektteam:  Desiree Montag, Dmitri Artimovitch
Projekt-Phase:  September 2015-Januar 2016
Projekt-Links:  Projektarbeit (Link auf pdf-Version)



Kurzfassung:

Für die Industrie sind Sprühwirbelschicht - Granulatoren unverzichtbar, da diese ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten bereitstellen. Diese Technologie soll nun an der Frankfurt University Of Applied Science implementiert werden.Im Rahmen unseres Projektes, zur Erlangung des Technikers, wurde ein Sprühwirbelschicht – Granulator mit möglicher Inbetriebnahme aufgebaut. Dies erfolgte im Technikum der FH und ist in drei Teilbereiche gegliedert.Dafür wurde eine Anlage aus vorhergehenden, unvollendeten Projekten abgebaut und einige Teile wiederverwendet. Es wurde eine Konstruktionszeichnung mittels AutoCAD erstellt und ein neues RI – Fließbild mit Plantengeneering erstellt.Der Aufbau verzögerte sich immer weiter, da einige Maßangefertigte Teile nicht zum vorgegebenen Liefertermin erschienen.Dieses wurde den Projektbetreuern mitgeteilt und das Projekt entsprechend angepasst.Der Schwerpunkt wurde auf die theoretische Berechnung des Druckverlustes im Zyklon, sowie auf eine Risikoanalyse gelegt.

Abstract:

For the industry, spray fluidizied bed – granulators are indispensable, because they provide a wide range of applications. This technology is now being implemented at the Frankfurt University Of Applied Science. As part of our project, obtaining the additional qualifacation as technicians, a spray fluidized bed – granulator with possible commissioning was constructed. This was carried out in the technical school of the FH and is divided into three sections.Equipment of previous, uncompleted projects was dismantled and partly reused. A design drawing was created using AutoCAD and a new RI – flow sheet generated using Plantengeneering.The construction process was constantly delayed as customized parts were not delivered at the respective specified delivery dates.This was communicated to the project supervisor and the projec accordingly adapted.Emphasis was placed on the theoretical calculation of the pressure loss in the cyclone and on a risk analysis.