Quantifizierung von Kontaminanten in der PET-Mehrwegflasche

2016AbDnLn

Projektbetreuer:  Herr Dr. Schwarz-Verhoefen
Projektteam:  Anne Borsch, Daniel Niedballa, Laura Nürenberg
Projekt-Phase:  September 2015-Januar 2016
Projekt-Links:  Projektarbeit als pdf



Kurzfassung:

Die hier dargestellte Projektarbeit untersucht die Effizienz des Reinigungszyklus einer Polyethylenterephthalat (im weiteren Text PET genannt) Mehrwegflasche. In Anlehnung an die EU Verordnung 282/2008 und den damit verbundenen Leitlinien der EFSA zur Bewertung von PET-Recyclingverfahren wird in dieser Arbeit der Reinigungsprozess des PET-Mehrwegflaschensystems überprüft und beurteilt.

Die Arbeit umfasst die Darstellung der Eigenschaften und Herstellung von PET, das Mehrwegflaschensystem und das Recycling. Des Weiteren werden die gesetzlichen Grundlagen zur Bewertung von Recyclingverfahren in Europa genannt und die wichtigsten Bauteile des verwendeten gaschromatographischen Systems erläutert.

Im praktischen Teil der Arbeit wird die Analysemethode zur Quantifizierung der Testsubstanzen an das GC-System der Paul-Ehrlich-Schule adaptiert und optimiert. Mit Hilfe dieser Analysenmethode werden die Testsubstanzen in ausgewählten Getränkeflaschen quantifiziert.

Die Testsubstanzen Coffein und Limonen sind in den Mehrwegflaschen trotz vorangegangener Reinigung nachweisbar, der Reinigungsprozess dient somit nicht der Dekontamination.

Abstract:

The project work investigates the efficiency of the cleaning cycle of a polyethylene terephthalate (referred to as PET) returnable bottle.

In this project the cleaning cycle is checked and evaluated following the European (EU) regulation 282/2008 and the guidelines of EFSA for evaluation of PET recycling process.

This work includes the presentation of the properties and the production of PET process. Furthermore the legal bases for evaluation of the recycling process in Europe are mentioned and the important parts of the gas chromatographic system are explained.

In the practical part the analytical method for quantification is adapted and optimized using the GC-System of the Paul-Ehrlich-Schule. In selected beverage bottle the test substances are quantified with the analytical method.

The test substances caffeine and limonene are still detectable in the cleaned returnable bottles. The cleaning cycle is not suitable for the decontamination.