Methodenentwicklung zum Nachweis
von Anionen in Fruchtsäften mittels
Ionenchromatographie

2016LbTsIl

Projektbetreuer:  Herr Dr. Schwarz-Verhoefen,
 Frau Menzel
Projektteam:  Lena Besowitsch,
 Tatjana Sebulke,
 Ilja Lesser
Projekt-Phase:  September 2015-Januar 2016
Projekt-Links: Projektarbeit (Link auf pdf-Version)



Kurzfassung:


Im Rahmen der vorliegenden Technikerarbeit wurde eine ionenchromatographische Methode zur Bestimmung von Anionen in Fruchtsäften entwickelt.
Dabei wurde der Fokus auf die fünf Anionen Chlorid, Nitrat, Nitrit, Phosphat und Sulfat gelegt.
Zunächst erfolgten entsprechende Vorversuche. Anschließend wurde die Reproduzierbarkeit der Methode geprüft. Danach schloss sich eine Matrix Prüfung an, um festzustellen, ob sich die Anionen gut von Obst- und Gemüsebestandteilen trennen lassen. Des Weiteren wurde ein Filtrationstest durchgeführt, welcher gegebenenfalls vorhandene Trübungen aus den Säften entfernte.
Als Vergleichsmethoden für die Anionen Nitrit, Nitrat, Phosphat und Sulfat dienten nasschemische Methoden der Internationalen Fruchtsaft Union. Für Chlorid wurde eine bereits im Labor etablierte titrimetrische Methode angewendet.
Die Probenvorbereitung von Säften erfolgte durch die Verdünnung von Saftkonzentraten auf einfache Saftstärke. Danach wurde eine weitere Vorbereitung für die IC Messungen bzw. eine Aufstockung der Probe mit Standards durchgeführt.
Die Anionen Chlorid, Sulfat und Nitrat konnten mittels IC getrennt werden. Ein Vergleich der Ergebnisse mit denen der nasschemischen Methoden war möglich.
Die Anionen Nitrit und Phosphat konnten mittels IC nicht bestimmt werden, da sich Nirtit in der Probe abbaute und Phosphat als Pyrophosphat nicht detektierbar war.

Abstract:



In our project we developed an ion chromatography method for determinating anions in fruit juices.
The focus centers on the five anions: chloride, nitrate, nitrite, phosphate and sulfate. The project work starts with pretrial tests. At first with the reproducibility check of the method. After that we checked the matrix test to determine whether the anions can be separated well from fruit juice constituents. Furthermore, a filtration test was carried out. It should show how we can remove turbidity from the juices.
As comparative methods for anions such as nitrite, nitrate, phosphate and sulfate we used wet chemical methods of the International Fruit Union. For the chloride ion we used a titrimetric method of the analytical laboratory.
Sample preparation of juices was done by dilution - from juice concentrate up to simple juice strength. Afterwards futher preparational work for IC measurements. or respectively increase in juice sample with standards was done.
The anions chloride, sulfate and nitrate were separated by IC. A comparison of the results of wet-chemical methods was possible.
The anions nitrite and phosphate had be barred from the method because nitrite breaks down in the sample and phosphate cannot be detected as pyrophosphate.