Bestimmung von Blei in Glucose-Monohydrat nach Europäischer Pharmakopöe sowie Eisen in Europäischen Pharmakopöe-Rohstoffen mit der Graphitrohr-Atomabsorptionsspektrometrie

2016AdAsLs

Projektbetreuer:  Frau D. Wagner,
 Herr R. Schücke
Projektteam:  Anne Dorn, Alexander Scheiermann, Lisa Schmidt
Projekt-Phase:  September 2015-Januar 2016
Projekt-Links:  Projektarbeit (Link auf pdf-Version)




Kurzfassung: Bestimmung von Blei in Zuckern – Rohstoff Glucose-Monohydrat
Bei der Grenzwertbestimmung von Blei in Zuckern schreibt die Europäische Pharmakopöe (Ph.Eur.) die Analyse mit der Atomabsorptions-Spektrometrie als Standard-Additionsmethode vor. Deshalb soll mit dieser Projektarbeit eine Methode mit der Graphitrohr-AAS entwickelt und implementiert werden, um spätere Analysen zukünftig nach der Monographie von Glucose-Monohydrat durchzuführen.


Bestimmung von Eisen in Ph.Eur.-Rohstoffen

Der Analyt Eisen ist in den folgenden Rohstoffen zu kontrollieren: Calciumchlorid Dihydrat, Natriumchlorid, Kaliumchlorid, Magnesiumchlorid Hexahdydrat, Essigsäure 99 – 100 %, Natriumhydrogencarbonat, Natriumhydroxid (Feststoff)

Das Europäische Arzneibuch (Ph.Eur.) schreibt in den jeweiligen Monographien der Rohstoffe, die Grenzprüfung von Eisen als nasschemische Farbvergleichsmessung mit einer Referenzlösung im Reagenzglas vor. Dabei wird der Giftstoff Thioglycolsäure R verwendet. Um die Gefahr dieses Stoffes und den damit verbundenen Aufwand zu minimieren, soll der Giftstoff Thioglycolsäure R eliminiert werden. Aus diesem Grund ist die Zielsetzung der Projektarbeit die zuvor aufgelisteten Rohstoffe mit nur einer einzigen Methode an der Graphitrohr-AAS auf ihre Grenzwerte zu bestimmen.


Abstract:

Measurement of lead in sugar – glucose monohydrate

The European Pharmacopoeia (Ph.Eur.) requires for the determination of the limit value of lead in sugar an analysis with the atomic absorption spectrometry by using the standard addition method. This fact provides a further reason for our project to develop and implement a method at the graphite tube-AAS, so that future analysis can be carried out according to the monography of glucose monohydrate.

 

Measurement of iron in Ph.Eur. raw materials

The European Pharmacopeia requires in the monographs of different raw materials, to check the iron content in a classic wet chemical comparative measurement with a reference solution in a test tube. Thioglycolic acid R, which is a toxic substance, is used in these processes. In order to reduce the hazard of this element and the connected efforts to control it, Thioglycolic acid R should be eliminated. For this reason we are trying to check the content of iron in the following raw materials: Calcium chloride dehydrate, Sodium chloride, Potassium chloride, Magnesium chloride hexahydrate, Acetic acid 99 – 100 %, Sodium hydrogen carbonate, Sodium hydroxide (solid material). The aim of this project is to develop a method to measure their limit values with the graphite tube-AAS.