Etablierung eines Infektionsassays für Porcines
Circovirus Typ 1 (PCV1)

2016CwHp

Projektbetreuer: Frau Dr. Eva Kaufmann, Herr Dr. Wolfram Schäfer
Projektteam: Carolin Weber, Hendrik Peil
Projekt-Phase: September 2015-Januar 2016
Projekt-Links:  Projektarbeit (Link auf pdf-Version)



Kurzfassung: Arzneimittel, die aus Blut/Plasma, Zelllinien, menschlichem oder tierischem Gewebe hergestellt werden, können potentiell mit Viren kontaminiert sein. Um dich Sicherheit dieser Medikamente zu gewährleisten, muss der Virusgehalt des Ausgangsmaterials so gering wie möglich gehalten, beziehungsweise virusinaktivierende und virusentfernende Schritte in das Produktionsverfahren eingebaut werden.
Zur Bestimmung des Virusgehaltes wurde in dieser Technikerarbeit ein Infektionsassay, basierend auf dem Prinzip der Immunfluoreszenz, für Porcines Circovirus Typ 1 (PCV1) entwickelt. Aufgrund seiner geringen Größe ist PCV1 sehr gut als Modellvirus bei Virusabreicherunsverfahren, die eine Reduktion der Viruskonzentration durch das Prinzip der Größentrennung (z.B Nanofiltration) bewirken, einsetzbar.
Für den indirekten Immunfluoreszenztest wurden spezifische Antikörper gegen PCV1 durch Immunisierung von Kaninchen hergestellt. Die an PCV1 gebundenen Antikörper wurden mit Fluorescein-markierten Anti-Kaninchen-Antikörpern markiert und mit einem Fluoreszenzmikroskop ausgewertet.
Abstract: Pharmaceuticals produced of blood/plasma, cell lines, human or animal tissue can possibly be contaminated with virus. To ensure the safety of these pharmaceuticals, the virus load of the starting material has to be reduced to a minimum, respectively virus inactivating and virus removal steps have to be installed in the production processes.
For determination of virus, an infectivity assay was developed for porcine circovirus type 1 (PCV1) in these project, based on the principle of immunofluorescence. Because of its small sice, PCV1 is very well usable as a model virus for virus removal processes, which effect a reduction of virus concentration by the principle of separation by size (for example nanofiltration).
For the indirect immunofluorescence assay, specific antibodies against PCV1 were produced by immunisation of rabbits. The antibodies bound to PCV1, were labeled with Fluorescein anti-rabbit antibodies and were evaluated with a fluorescence microscope.