Fachoberschule für chemisch-physikalische Technik

Mit der FOS bieten wir Schülerinnen und Schülern, deren Stärken und Interessen im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich liegen, die Möglichkeit einen Abschluss zu erlangen, der sie zum Studium an einer Fachhochschule oder Universität qualifiziert.

 

Zugangsvoraussetzungen für diese Schulform sind

 

  • Abschluss einer Realschule oder
  • ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis oder
  • Abschluss einer zweijährigen Berufsfachschule.

 

In den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch müssen im Abschlusszeugnis mindestens zwei Fächer mit „befriedigend“ oder besser beurteilt worden sein und in keinem der drei Fächern darf die Note schlechter als „ausreichend“ sein.

Der Nachweis eines Praktikumplatzes ist bei der Aufnahme an unserer Schule nicht notwendig.

 

Organisation des Unterrichtes

Die Ausbildung in der FOS dauert in der Regel zwei Jahre und umfasst die Jahrgangsstufen 11 und 12.

 In der Jahrgangsstufe 11 werden an zwei Wochentagen die Fächer Mathematik, Deutsch, Englisch, Politik und Wirtschaft, Naturwissenschaften und Aufgabenfelder aus dem Bereich der chemisch-physikalischen Technik angeboten.

An den drei weiteren Wochentagen finden Praktika im chemisch-physikalischen Bereich aber auch in anderen Bereichen in der Schule statt.

Die für den Besuch der FOS notwendige fachpraktische Ausbildung, die üblicherweise in Betrieben stattfindet, ist damit abgedeckt.

 

 In der Jahrgangsstufe 12 werden die in der Jahrgangsstufe 11 unterrichteten Fächer weiter vertieft und zusätzlich noch Sport- und Religionsunterricht erteilt.

 Die Ausbildung endet mit einer schriftlichen und mündlichen Prüfung.

   

Anmeldung