Exkursion der Schuhmacherklassen 566/666 in Hofheim/Taunus am 29.03.2017

Blick über den Tellerrand…bei Elizabeth B. Gόmez, Schuhmacherin in Hofheim/Taunus

Am 29. März 2017 besuchten die Schülerinnen und Schüler der beiden Klassen eine frühere Schülerin der Paul-Ehrlich-Schule. Noch vor Kurzem Schülerin - und schon hatte Elisabeth B. Gόmez den mutigen Schritt in die Selbständigkeit gewagt.


Wir waren sehr gespannt darauf, was uns in Hofheim erwarten würde und in vielerlei Hinsicht war der Ausflug sehr erfolgreich. Nicht nur, dass uns beim Betreten der Schuhmacherei das ungewöhnliche Angebot von Kuchen, Sahne und Fingerfood sofort aufgefallen ist…

das eigentlich Wichtige war ja die Werkstatt! Und wir waren erstaunt darüber, wie die Inhaberin die zwar räumlich kleine aber doch komplette Werkstatt eingerichtet hat. Nach Meinung aller ist es nicht übertrieben von einem ästhetischen Kleinod zu sprechen, das man von außen hinter der nüchternen Fassade nicht vermutet.

Kurz gesagt, ist die Begeisterung von Elisabeth B. Gόmez für Ihren Beruf im Raum zu spüren und Grenzen von Schuhmacherhandwerk und südamerikanischer Lebensfreude – ihr Erdteil sei genannt – sind beinahe aufgehoben!

Als wir dann noch während unseres Aufenthalts in den Räumen ihre Kundengespräche verfolgen durften, waren mögliche stille Zweifel an einem Erfolg der Schuhmacherin in der Selbständigkeit wie ausgelöscht: Die gleiche, einnehmende Freundlichkeit der Schuhmacherin, mit der wir empfangen wurden, ließ sie auch ihre KundInnen spüren. So ist es wohl sicher, dass zumindest die Hofheimer Kundschaft weiterhin ihre Schuhe gerne bei Elisabeth zur Reparatur abgeben werden – schon alleine deshalb, um sich auf das Abholen aus dieser besonderen Werkstatt zu freuen.

   

Anmeldung