Berichte und Bilder über Veranstaltungen an der Paul-Ehrlich-Schule          - Fortbildungen - Abschlussfeiern - Ausstellungen - Aufführungen - Theaterstücke - Lesungen - Externe Veranstaltungen - Filme - Radio - Fernsehen/TV - Youtube -

King Louie ist da - das neue Schul-Terrarium der Paul-Ehrlich-Schule

King Louis GruppenfotoAm 17. März 2017 war es endlich so weit. Vor einer großen Gruppe von Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern und dem Sekretariatsteam konnte das neue Schul-Terrarium seiner Bestimmung übergeben werden.

Im Biologie-Vorbereitungsraum steht seit einigen Wochen ein von den Auszubildenden Zootierpflegerinnen und Zootierpflegern der Klasse 432 im Rahmen eines Projektes optisch sehr ansprechend eingerichtetes Terrarium. Das mit modernster Technik ausgestattete Terrarium wurde speziell auf die Bedürfnisse seines Bewohners zugeschnitten. LANZO Herp Cages, die mit dem Bau beauftrage Firma, blickt auf langjährige Erfahrungen beim Bau von Terrarien für Privathaushalte und diverse zoologische Einrichtungen zurück. Die Inneneinrichtung des Terrariums ist den tropischen Wald- und Steppenlandschaften Westafrikas nachempfunden, der Heimat des neuen Bewohners. Der von den Auszubildenden auf den Namen King Louie getaufte Königspython (Python regius) gehören zoologisch zwar zu den Riesenschlangen, erreichen mit durchschnittlich ca. 120-150 cm Länge aber keineswegs riesige Ausmaße. King Louie ist mit 120 cm Länge bereits ausgewachsen. Charakteristisch für die aus Afrika stammenden Tiere ist ihr sehr friedfertiges Wesen: selbst bei Gefahr und starker Belästigung neigt der Königspython nicht zum Zubeißen sondern „ballt“ sich zusammen und versteckt seinen Kopf unter den Körperschlingen. Grundsätzlich ist der Königspython, wie die meisten Pythons, eher faul und wenig bewegungsfreudig, was ihn zusammen mit seinem freundlichen Wesen zu einem sehr beliebten Terrarienbewohner macht.

Seit dem Einzug der Schlange stehen regelmäßig King Louie Portrait
größere Schülergruppen vor dem Terrarium und man bestaunt sich

gegenseitig, wobei King Louie meist die größere Gelassenheit zeigt.

An dieser Stelle möchte ich noch einmal ausdrücklich unseren Unterstützern danken, die die Umsetzung des Projekts ermöglicht haben. Zu nennen ist insbesondere der Zoo Vivarium in Darmstadt, der uns King Louie kostenfrei überlassen hat. Die Einrichtung des Terrariums kommt von der Firma Lucky Reptile, die uns einen sehr großzügigen Rabatt gewährt hat. Herr Friedrich Thelen von der Firma LANZO Herp Cages hat uns ebenfalls einen großzügigen Rabatt auf das Terrarium samt Technik gewährt und uns bei Fragen stets unkompliziert, kompetent und schnell zur Seite gestanden. Nicht zuletzt gilt unser Dank natürlich der Schulleitung, die das Projekt von Anfang an unterstützt und die notwendigen Mittel zur Verfügung gestellt hat.

Exkursion der Schuhmacherklassen 566/666 in Hofheim/Taunus am 29.03.2017

Blick über den Tellerrand…bei Elizabeth B. Gόmez, Schuhmacherin in Hofheim/Taunus

Am 29. März 2017 besuchten die Schülerinnen und Schüler der beiden Klassen eine frühere Schülerin der Paul-Ehrlich-Schule. Noch vor Kurzem Schülerin - und schon hatte Elisabeth B. Gόmez den mutigen Schritt in die Selbständigkeit gewagt.


Wir waren sehr gespannt darauf, was uns in Hofheim erwarten würde und in vielerlei Hinsicht war der Ausflug sehr erfolgreich. Nicht nur, dass uns beim Betreten der Schuhmacherei das ungewöhnliche Angebot von Kuchen, Sahne und Fingerfood sofort aufgefallen ist…

das eigentlich Wichtige war ja die Werkstatt! Und wir waren erstaunt darüber, wie die Inhaberin die zwar räumlich kleine aber doch komplette Werkstatt eingerichtet hat. Nach Meinung aller ist es nicht übertrieben von einem ästhetischen Kleinod zu sprechen, das man von außen hinter der nüchternen Fassade nicht vermutet.

Kurz gesagt, ist die Begeisterung von Elisabeth B. Gόmez für Ihren Beruf im Raum zu spüren und Grenzen von Schuhmacherhandwerk und südamerikanischer Lebensfreude – ihr Erdteil sei genannt – sind beinahe aufgehoben!

Als wir dann noch während unseres Aufenthalts in den Räumen ihre Kundengespräche verfolgen durften, waren mögliche stille Zweifel an einem Erfolg der Schuhmacherin in der Selbständigkeit wie ausgelöscht: Die gleiche, einnehmende Freundlichkeit der Schuhmacherin, mit der wir empfangen wurden, ließ sie auch ihre KundInnen spüren. So ist es wohl sicher, dass zumindest die Hofheimer Kundschaft weiterhin ihre Schuhe gerne bei Elisabeth zur Reparatur abgeben werden – schon alleine deshalb, um sich auf das Abholen aus dieser besonderen Werkstatt zu freuen.

Techniker-Projektpräsentation am Dienstag, 21.2.2017 in Raum 116

Rahmenprogramm: Hochschul-Infostände und Experimentalvortrag


Die Paul-Ehrlich-Schule lädt ein zur Präsentation der Techniker-Projekte unseres diesjährigen Abschlussjahrgangs der Fachschule für Chemietechnik, Fachrichtung Labortechnik. Die angehenden Absolventinnen und Absolventen der 4-jährigen, berufsbegleitenden Fortbildung präsentieren eigenverantwortlich geplante und durchgeführte wissenschaftlich-technische Projekte und stehen Rede und Antwort dazu.

Im diesjährigen Rahmenprogramm präsentieren sich Fachhochschulen und Hochschulen aus der Region - im Rahmen der Techniker-Weiterbildung kann man bei uns auch den Fachhochschulabschluss erreichen, der sowohl zum Fachhochschulstudium als auch seit diesem Wintersemester zum Bachelorstudium an der Uni Frankfurt qualifiziert.

Das weitere Rahmenprogramm bilden zwei etwa 8-minütige Experimentalvortäge unserer aktuellen Fachoberschulklasse 11.

Wir freuen und auf Ihr Kommen!

Preisverleihung Börsenspiel 2016 - angehende Labortechniker der PES ausgezeichnet

There is no image or category is unpublished or not authorized
Diese angehenden Techniker für Labortechnik verstehen nicht nur viel von Chemie, sondern auch von der Geldanlage.

Die Klasse 536 der Fachschule Labortechnik hat sich im Rahmen des Unterrichts im Fach „Politik und Wirtschaft“ mit Formen der Geldanlage und mit Steuern auseinandergesetzt und konnte ihr Wissen gleichzeitig praktisch im Rahmen des bundesweit stattfindenden Planspiels Börse der Sparkassengruppe anwenden. Mit hervorragendem Erfolg.

Das Lab-Team mit Verena Carl, Stefanie Geb und Marcel Kling konnte ihren Depotwert innerhalb von 10 Wochen um 16% steigern und erreichte damit den 4. Platz im Wettbewerb der Frankfurter Sparkasse und den 6. Platz im Wettbewerb des Sparkassen und Giroverbandes Hessen.

Ihr Preisgeld in Höhe von 450,- Euro erhielten unsere Techniker im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung vom Vorstandsvorsitzenden der Frankfurter Sparkasse mit anschließendem Buffet und Blick auf die Frankfurter Skyline.

Wir gratulieren herzlich.

Schöner Ausklang des Schuljahres 2015/2016: Heilpflanzengarten für die "Drogis" feierlich eingeweiht!

Endlich ist es so weit, denn jetzt können die Heilpflanzen, die im Unterrichtsfach "Drogenkunde" behandelt werden, "live" im kleinen Heilpflanzengarten der Paul-Ehrlich-Schule bestaunt, beschnuppert und bewundert werden. Damit können die Lernlinge einen echten Eindruck der Heilpflanzen gewinnen, der durch keinen noch so modernen Medieneinsatz zu ersetzen ist.

Der Garten soll also helfen, eine Brücke zwischen den Pflanzen, die auf den Verpackungen im Drogeriemarkt aufgedruckt sind, und den echten Pflanzen herzustellen. Damit das noch etwas leichter fällt, wurden die Pflanzen nach den vier Indikationsgebieten "Wundheilung, Nervenstärkung, Erkältung und Verdauung" im Garten angepflanzt. Insgesamt finden sich 30 verschiedene Heilpflanzenarten in dem kleinen Garten wieder.

Die Einweihungsfeier stand am Ende einiger Projekttage, in denen neben der Präsentation des neuen Heilpfanzengartens auch eine umfassende Ausstellung über die Wirkung der Heilpflanzen erarbeitet wurde. Maßgeblich beteiligt daran waren als betreuende Lehrerinnen Veronika Ausfelder für die Pflanzenfotos der Ausstellung, Gabi Tabbert und Maren Biermann für die gesamte Organisation und Dr. Christine Ulmke für die Ausstellungsinhalte. Als treue Seele im Hintergrund agierte Hausverwalter Udo Stumpf mit Rat und Tat.

Finanziell wurde das Projekt "Heilpflanzengarten" von der Bottling-Stiftung ermöglicht.

Tierpfleger beim GV-Solas Kongreß vom 10. bis 12. September 2014 in Frankfurt/ Main

Am 10. September 2014, anlässlich der Fachtagung der Gesellschaft für Versuchstierkunde GV Solas in der Frankfurter Festhalle, hatten die Auszubildenden der Fachrichtung Forschung und Klinik der Paul-Ehrlich-Schule Frankfurt/ Main die Möglichkeit am Workshop „Der genetische Fingerabdruck“ teilzunehmen.

Dieser Workshop wurde von Prof. Nellen, dem Präsident der GV Solas, ins Leben gerufen, um interessierten Schülern und Schülerinnen die Gentechnik etwas näher zu bringen. Die Auszubildenden isolierten DNA aus Mundschleimhautzellen, um sie mittels PCR und Gelelektrophorese aufzutrennen und die Ergebnisse auszuwerten. Während des Workshops lernten die Schülerinnen und Schüler neben dem richtigen Gebrauch einer Laborpipette auch viele interessante Details über ihre Erbsubstanz DNA.

Als Gegenleistung präsentierten die Auszubildenden ihre Poster zur Geschichte der Versuchstierkunde, welche sie vorher in wochenlanger Akribie in der Schule angefertigt hatten. Die besten Poster wurden mit einem Gutschein prämiert.

An dieser Stelle danken wir sehr herzlich Frau Dr. Tandi von der Uniklinik in Frankfurt/ Main. Sie hat die GV-Solas Tagung in Frankfurt/ Main organisiert und konnte Prof. Nellen für den Workshop sowie Aussteller für das Sponsoring der Gutscheine und eines Mittagsimbisses gewinnen.

Die folgenden Bilder zeigen einige Impressionen des Workshops sowie der Posterausstellung während der GV-Solas Tagung in Frankfurt/ Main.




   

Anmeldung